Ausschuss für Frauen

Weil wir nicht finden, dass Kindererziehung reine Frauensache ist oder Frauen immer noch weniger verdienen als Männer, kämpfen wir dafür, dass sich auch hier die Bedingungen ändern und gehen für Ihre Belange auch auf die Straße.

Vorsitzende des Ausschusses und Frauensprecherin:
Heidemarie Köster
Kontaktdaten

Nachstehend finden Sie aktuelle Informationen und erfahren mehr über unsere Aktivitäten.

40 Jahre Frauengruppe

Der Ortsverband Ronnenberg des SoVD unterhält eine eigene Frauengruppe und das schon seit 40 Jahren. 

1978 trafen sich 17 Frauen im Keller von Erna Hansen zum Handarbeiten und Klönen. Die Leitung übernahm damals Herta Heine. Da die Gruppe schnell größer wurde zogen sie um in den Altenraum im Gemeinschaftshaus. Nach 25 Jahren übergab Herta Heine an Erika Paeseler. Ab jetzt wurden schon andere Themen behandelt, z. B. die Patientenverfügung, Vorsorgevollmacht u.a. m. Auch Ausflüge wurden unternommen. 

2001 hatte die damalige Kreisfrauensprecherin Renate Mentner das Frauenseminar ins Leben gerufen. Die Frauensprecherinnen der einzelnen Gruppen aus dem Kreisverband haben daran teilgenommen und holten sich Anregungen für die Arbeit in ihren eigenen Gruppen. 

Seit 2013 übernahm Ellen Riggert die Leitung der Frauengruppe. Bis September 2017 umfasste die Gruppe 30 Frauen, mehr sind leider für den Altenraum aus brandschutztechnischen Gründen nicht zugelassen. Da jedoch immer mehr Frauen aufgenommen werden wollten, bedingt u.a. durch die Integration des aufgelösten OV Gehrden, wurde im Oktober eine weitere Gruppe gegründet. Diese trifft sich alle 14 Tage im Heimatmuseum und wird von Herta Meier geleitet.
Mit mittlerweile 25 Teilnehmerinnen stößt auch sie schon an ihre Grenzen. Heute sind wir eine moderne Frauengruppe geworden, unsere Aktivitäten sind u.a. Gedächtnistraining, Stuhlgymnastik, Tücher binden, auch von der Heilsarmee hatten wir einen Vertreter da, ebenso vom Beerdigungsinstitut u. v. m.

Zu unserem 40jährigen Jubiläum wollten wir etwas Besonderes machen. Deshalb haben wir uns für eine Busfahrt entschieden, damit sich beide Gruppen näher kennenlernen sollten.

Im Bus begrüßte Ellen Riggert alle Frauen und freute sich, dass erstmals beide Gruppen zusammen waren. Das Ziel sollte für alle eine Überraschung werden.

Bei herrlichem Wetter fuhren wir in den Harz nach Clausthal-Zellerfeld. Zum Mittgagessen waren wir im Hotelrestaurant Glück-Auf angemeldet. Dort überbrachte Heike Hoffmann die Grüße des Kreisverbandes Hannover-Land und auch ein Flachgeschenk. Renate Mentner las die Entwicklung der Frauengruppe vor und Herta Meyer überbrachte Grüße und Neuigkeiten vom OV.
Wir fuhren weiter durch den Harz zum Romkerhaller Wasserfall. Dort in dem Romantischen Hotel bekamen wir einen riesigen Windbeutel. Eine Führung durch das Romantische Hotel beendeten den Nachmittag und wir fuhren wieder zurück nach Ronnenberg.

Arbeitstagung 2016 der Frauengruppe in Bad Zwischenahn

Frauensprecherinnen der Ortsverbände des Landkreises Hannover-Land trafen sich vom 14. -16.10.2016 zu dem alljährlichen Frauenforum in Bad Zwischenahn.

Eine fröhliche Frauenschar machte sich am Freitagmorgen wieder auf Weg um an einem sehr interessanten Forum teilzunehmen. Insgesamt hatten sich 36 Frauen aus Hannover-Land und 2 Gast-Frauen aus Celle angemeldet, die wieder an einem arbeitsintensiven Seminar teilnehmen wollten. Mit einem lustigen Liedchen trällernd fuhren wir mit dem Busunternehmen Reise Heiko nach Bad Zwischenahn. Dort wurden wir schon im Gäste und Tagungshaus – Erholungshilfe, Sozialtherapeutische Erlebnisreisen e.V., Bad Zwischenahn erwartet.

Erst einmal mussten wir uns für die nächsten 3 Tage ordentlich stärken und sind zum Mittagsessen in den „Spieker“ gegangen, da die Sonne es an diesem Freitag sehr gut mit uns meinte, gab es noch einen kleinen Spaziergang mit anschließendem Gruppenbild vor der Zwischenahner Mühle.
Zurück im Tagungshaus ging es auch so gleich an die Arbeit, im letzten Jahr hatten unsere Frauen sehr schöne Bilder gezeichnet, teils mit einer schönen Landschaft und auch Porträtzeichnungen sind dabei entstanden. Jetzt sollten sich die Frauen ein oder evtl. auch zwei Bilder aus den ganzen Zeichnungen aussuchen und dazu eine Geschichte schreiben. Zuerst war die Ansage, das schaffen wir nicht, um Gottes Willen (aber der hilft auch nicht) – wir vom Frauenausschuss (FAS) kennen aber unsere Damen und wissen das sie es schaffen, „so war es auch“! Es sind sehr interessante Geschichten um die Bilder entstanden, teils warum gerade dieses Bild ausgesucht wurde und was es zu bedeuten hat oder eine Geschichte dieses dieses Bild aussagt.
Am Abend haben wir dann noch verschiedene Spielaktionen gestartet, die mit in die Frauengruppen genommen werden können.

Am Samstag hatten wir uns über das Thema „Wie soll es mit den Frauengruppen in den Ortsverbänden weitergehen“? im FAS geeinigt. Es wurden Arbeitsgruppen gebildet und jede Gruppe sollte erarbeiten, was getan werden kann um den SoVD attraktiver für Mitglieder und evtl. Neumitglieder zu gestalten. Die Vorschläge von den Gruppen waren sehr gut, es sollte ein Erzählcafe ins Leben gerufen werden, andere Vorschläge betrafen die Flüchtlingshilfe, Vorlesehilfe in Krankenhäusern, Einkaufshilfe bzw. Hilfe bei Arztbesuchen für Ältere. Die Frauensprecherinnen hatten sehr viele Ideen, sie umgesetzt werden sollten. B.S. Meier berichtete über neue sozialpolitische Neuerungen im SoVD und gab einen kleinen Bericht über Aktivitäten des Kreisverbands Hannover-Land.
Durch diese intensive Arbeit ging der Samstag wie im Flug vorbei und schon war es wieder Abendbrotzeit, welches wir mit viel Appetit in Anspruch nahmen.

Am Sonntagvormittag hatten sich unsere Frauen dann noch einmal den Geschichten zu den Bildern gewidmet, ein kleines Gedächtnistraining wurde noch absolviert. Wer wollte konnte auch noch ein paar sportliche Einheiten mitmachen. Die Frauensprecherinnen bedankten sich beim Frauenausschuss, insbesondere bei B.S. Meier, für wieder einmal einem gelungenen Frauenforum. Nach dem Mittagessen holte uns Reise Heiko wieder in Bad Zwischenahn ab und wir fuhren Richtung Hannover.

Dieses Frauenforum war wieder einmal sehr interessant, arbeitsreich und sehr informativ für uns alle und
wir freuen uns schon jetzt auf das Seminar im nächsten Jahr.

SoVD Frauen sammeln für das Frauenhaus der Region

Das letzte SoVD Frühstück der Frauen im SoVD Kreisverband Hannover-Land in Rethen war der perfekte Anlass, dem Frauenhaus der Region Hannover eine Geldspende in Höhe von 650,- Euro zu überreichen.

Für mehr Inklusion - SoVD Frauen kämpfen mit Luftballons für Barrierefreiheit!

Mit einer spektakulären Aktion machten in Neustadt die SoVD Frauen des Kreisverbandes Hannover-Land darauf aufmerksam, dass mobilitätseingeschränkte Mensachen durch die nicht vollständig umgesetzte Barrierefreiheit immer noch große Probleme haben, z.B. Ärzte, Geschäfte oder Bahnhofsanlagen zu erreichen.
Dazu wurden zuvor gesammelte Karten mit den Wünschen und Anregungen zur Verbesserung der Situation an Luftballons gebunden und auf die Reise geschickt.

Hoffentlich ist dabei der eine oder andere Ballon in die Hände der Zuständigen in den Städten und Gemeinden in der Region gelangt.

Gleicher Lohn für gleiche Arbeit!!!

Zentrale Protestkundgebung zum "Equal Pay Day" am 18. März 2016 in Berlin!

Auch in diesem Jahr waren die Frauen im Sozialverband Deutschland e.V. (SoVD) aus Stadt und Region Hannover im Rahmen der Proteste zum Equal-Pay-Day 2016 aktiv, denn nach wie vor arbeiten Frauen für gleiches Jahreseinkommen viel länger als Männer mit gravierenden Folgen für Karriere und Rente.

mehr