OV Pattensen

27. Mai 2017 - Der Stadtverband lädt zum "Erzählcafé"

Wanderung des SoVD Stadtverbandes Pattensen mit seinen Ortsverbänden

Der SoVD-Stadtverband Pattensen führte mit seinen drei Ortsverbänden aus Schulenburg/Jeinsen, Pattensen und Hüpede-Oerie seine diesjährige Heimatkunde-Wanderung am 22.10.2016 in Koldingen an der wunderschönen Seenplatte durch. Der SoVD-Ortsverband Hüpede-Oerie hatte in diesem Jahr die Organisation übernommen. Peter Rohde hatte die besondere Aufgabe, uns zwei Stunden an der Seenplatte alles zu erklären. Wir hatten gutes Wanderwetter und die 34 Teilnehmer waren sehr zufrieden. Der Abschluss wurde dann im Calenberger Hof in Pattensen mit einem zünftigen Mittagessen begangen. Ein besonderer Dank geht an den SoVD-OV-Hüpede-Oerie und seinem Vorstand für die diesjährige Organisation.

Der SoVD Stadtverband Pattensen fährt nach Rügen

Als Gemeinschaftveranstaltung der SoVD Ortsverbände Pattensen und Hüpede - Orie fährt der SoVD Stadtverband Pattensen vom 04. - 07. September 2017 auf die Insel Rügen.

Weitere Details siehe nachfolgend...

Der SoVD Pattensen ist zurück aus der Rhön

Am 5. September 2016 unternahmen wir bei herrlichem Wetter mit Reise-Heiko eine 4-tägige Fahrt nach Bad Neustadt in die Rhön. Beteiligt waren Mitglieder und Freunde der SoVD Ortsverbände aus Hüpede-Oerie, Pattensen und Schulenburg/Jeinsen. Nachdem wir unsere Quartier bezogen hatten, machten wir mit einem Stadtführer einen Rundgang durch die historische Altstadt von Bad Neustadt, wo wir die wichtigsten Sehenswürdigkeiten besichtigten.
Am 2.Tag fuhren wir, begleitet von einem Reiseleiter, zuerst zur Wasserkuppe, danach zum Kreuzberg, wo wir das Kloster mit seiner Klosterbrauerei besichtigten. Den Abschluß machten wir mit dem Besuch einer Schokoladenmanufaktur in Sandberg. Dort verkosteten wir Schokoladenproben aus verschiedenen Ländern. Nach der Besichtigung und Vorführung der Herstellung von Torten und Schokoladenfiguren fuhren wir wieder zu unserem Hotel. Nach dem Abendessen unterhielt uns ein DJ mit Tanzmusik.
Am 3.Tag fuhren wir mit einer Reiseleiterin nach Bad Kissingen und in die hohe Rhön. Dort fuhren wir mit Pferdeplanwagen durch kleine Ortschaften und machten abschließend Picknick auf einer Wiese mit Kaffee, Kuchen, Kaltgetränken, einer Wurstplatte und Käse, alles vom Hotel organisiert. Wir waren alle begeistert.
Am 4.Tag fuhren wir nach dem Frühstück nochmals zur Wasserkuppe, wo viele von uns von einem Rundflug Gebrauch machten. Anschließend traten wir die Heimreise an. Es waren herrliche 4 Tage, die allen noch lange in Erinnerung bleiben werden.
Das anliegende Gruppenbild wurde am 4.Tag auf der Wasserkuppe aufgenommen.
SoVD-Stadtverband Pattensen

Jahreshauptversammlung 2016 beim SoVD Ortsverband Pattensen

Der SoVD Stadtverband Pattensen ist zurück aus dem Spessart

Mit Reise-Heiko aus Eldagsen führte der SoVD-Stadtverband Pattensen vom 05. bis 08. Oktober 2015 eine viertägige Reise in den Spessart in Franken/Bayern durch. 
39 Personen/Mitglieder aus den SoVD-Ortsverbänden Hüpede-Oerie, Pattensen und Schulenburg-Jeinsen und weitere Freunde der Mitfahrer waren dabei.
Wir hatten gutes Wetter und eine sehr gute Harmonie unter den Mitfahrern, alle waren fröhlich auf der gesamten Fahrt.
Ein sehr interessantes Programm hatten Reise-Heiko und Hans-Friedrich Wulkopf (Wulle) ausgearbeitet.
Der Höhepunkt der Reise war der urige Räuberüberfall in den Wälder des Spessarts am Mittwoch. Einfach toll, was sich unsere Reiseführer dort ausgedacht hatten, dieses wird bei jedem in Erinnerung bleiben.
Übernachtet wurde an allen Tagen im Hotel Brunnenhof in Weibersbrunn, wo auch am Mittwochabend Musik zum Tanzen aufgeführt wurde.
Auf der Reise in den Spessart wurden folgende Städte besucht: 
Würzburg mit Stadtrundfahrt und Besuch der Residenz, Wertheim und die Steinburgen, Großheubach und Kloster Engelberg, Miltenberg mit dem ältesten Gasthaus Deutschlands "Gasthaus zum Riesen", Aschaffenburg mit Stadtführung, Schloß Johannisburg, Stiftskirche, Lohr die Altstadt und in den Wäldern der Räuberüberfall.
Am letzten Tag besuchten wir Michelstadt  mit dem weltbekannten, historischen Fachwerk-Rathaus aus dem Jahre 1484 und nachmittags ging es über den Odenwald auf den Nachhauseweg.
Wir hatten an allen Tages hervorragende Reiseführer an Bord.
Die Fahrt war aufschlussreich und an jedem Tag interessant.
Die Veranstalter und Durchführenden bedanken sich bei allen Mitfahrern, die für das Gelingen dieser Fahrt mit beigetragen haben.

SoVD-Mitglieder wandern im Calenberger Land

Der SoVD-Stadtverband Pattensen führte mit seinen drei Ortsverbänden aus Schulenburg-Jeinsen, Hüpede-Oerie und Pattensen seine diesjährige Heimalkunde-Wanderung am 19. September in Adensen durch. Der SoVD-Ortsverband Schulenburg hatte in diesem Jahr die Organisation übernommen.

Die Wanderung durch die Gemeinde Adensen wurde unter der Führung von Landwirt Bollmann aus Adensen durchgeführt. Herr Bollmann erläuterte den 23 Teilnehmern sachkundig die Geschichte seines Heimatortes und der näheren Umgebung vom Mittelalter bis in die Neuzeit. Historische Gebäude allen voran die Kirche konnten besichtigt werden. Den Abschluss bildete der Besuch im Hotel Landhaus Adensen mit einem zünfitgen Mittagessen. Die Wanderung war  wieder ein voller Erfolg. "Ein besonderer Dank geht an Familie Kandelhard, den Vorstand des OV Schulenburg-Jeinsen und an Herrn Bollman“.

Der SoVD Pattensen ist zurück aus dem Altmühltal

Reise-Heiko aus Eldagsen führte mit dem SoVD - Stadtverband Pattensen und dem Freundeskreis ehemalige Altherren aus Hüpede-Oerie eine viertägige Reise ins Altmühltal nach Bayern durch.
31 Mitglieder aus den SoVD-Ortsverbänden Pattensen, Schulenburg/Jeinsen und Hüpede und weitere Freunde aus den beiden Gruppen waren bei der Reise vom 15.09.2014 bis 18.09.2014 dabei.
Wir hatten jeden Tag Sonnenschein und alle Mitfahrer waren fröhlich bei der gesamten Fahrt. Ein sehr interessantes Programm hatten Reise-Heiko und Hans-Friedrich Wulkopf ausgearbeitet.
Auf der Reise ins Altmühltal wurden folgende Städte besucht: Rothenburg auf der Tauber, Eichstätt die Bischoffstadt im Altmühltal, Kehlheim an der Donau, den Donaudurchbruch bei Kehlheim, die Wallhalla auf dem Berg bei Kehlheim, Altmühltalrundfahrt und Bamberg, die alte Bischoffstadt. Übernachtet wurde an allen Tagen in Beilngries. Der Mittwochabend schloss mit einem Musikabend im Gasthof ab (1 Alleinunterhalter war extra für uns da).
Die Fahrt war sehr aufschlussreich und jeden Tag aufs Neue interessant. Die Veranstalter und Durchführenden bedanken sich bei allen Mitfahrern, die zum Gelingen dieser Fahrt mit beigetragen haben.

Der SoVD Stadtverband Pattensen wandert durch Pattensen

Der SoVD-Stadtverband Pattensen führte mit seinen drei Ortsverbänden, aus Schulenburg- Jeinsen, Hüpede-Oerie und Pattensen seine diesjährige Wanderung am 21.06.2014 in Pattensen-Mitte durch. Der SoVD-Ortsverband Pattensen unter Regie der 1. Vorsitzenden Maria-Luise Scheppelmann hatte die Organisation übernommen. Die Wanderung durch Pattensen-Mitte wurde unter der Führung von Herbert Mohr vom Wanderwegeteam Pattensen durchgeführt. Der Abschluß wurde im Calenberger-Hof (Mandel), in Pattensen mit einem zünftigen Mittagessen eingenommen. Die Wanderung war ein voller Erfolg. Ein besonderer Dank geht an Maria-Luise Scheppelmann und ihren Vorstand.und an Herber Mohr. Vielen Dank für die gute Organisation.

Hans-Friedrich Wulkopf / Stadtverbandssprecher

Der SoVD Kreisverband Hannover-Land zeigt Falschparkern die "gelbe Karte"

SoVD-Aktion gegen Falschparker:
„Sie haben meinen Parkplatz. Wollen Sie auch meine Behinderung?“

Nachdem vor ca. 3 Wochen die Aktion im Kreisverband Hannover-Land angelaufen ist, liegt inzwischen ein erstes Fazit für Laatzen und Pattensen vor.
Erstaunlich sind dabei die unterschiedlichen Ergebnisse.
Während in Laatzen kaum Verstöße registriert wurden, musste in Pattensen in 22 Fällen die "gelbe Karte" verteilt werden......

Zu den Artikel

Quelle: LeineBlitz vom 09.08.2013

Quelle: Leine-Zeitung vom 10.08.2013

 

 

Wohnberatung beim SoVD Pattensen

Ein wenig Enttäuschung klang schon durch bei Heinfried Dammeyer beim Treffen des Sozialverbandes Deutschland (SoVD) in den Räumen des Pflegestiftes an der Koldinger Straße in Pattensen. Am Donnerstag wurde er gefragt, wieviele Menschen denn bisher von seinem kostenlosen Angebot Gebrauch gemacht haben. "Kein Einziger", sagte Dammeyer ratlos.....

 

Zum Artikel (Quelle: LeineBlitz)