OV Rethen

Der SoVD Rethen auf Spanferkeltour

 

 Am 30.03.2017 unternahm der SoVD-Rethen/Leine seine erste Tagestour in diesem Jahr.
Ziel war der Zwetschenkreuger in der Nähe von Winzenburg bei Alfed.
35 gut gelaunte Mitglieder fuhren mit unserem Busunternehmer Reise-Heiko aus Eldagsen zum Spanferkelessen.
Der reichlich gedeckte Tisch ließ keine Wünsche offen. Dieses Mal hat uns der Inhaber Heiko Reiß selbst gefahren.
Der Vorteil war, dass sich Herr Reiß in dieser Gegend sehr gut auskennt  und er uns daher jede Menge Details aus der Gegend rund um Winzenburg erzählen konnte.
Nach gut zwei Stunden machten wir uns auf den Weg über das Weserbergland und das Hamelner Gebiet zum Kaffeetrinken nach Mittelrode in die Dorf-Cafescheune.
Diese alte Scheune wurde liebevoll umgebaut und mit ziemlich alten Geräten und Möbeln ausgestattet. Einziges Problem war, dass diese Cafe-Scheune mitten im Ort liegt und der große Bus direkt vor dem Cafe parken musste, damit wir aussteigen konnten.
Somit war die Ortsdurchfahrt einige Zeit voll blockiert. 
Die riesigen Tortenstücke ( allesamt selbst von der Chefin hergestellt) haben den Tag zu einem tollem Abschluss gemacht.
Gut gelaunt machten wir uns dann so gegen 17.00 Uhr auf den Heimweg.
Die nächste Fahrt findet am 29.06.2017 statt. Es geht zunächst nach Oberlübbe zur Modenschau mit Frühstück und anschließend zum Spargelessen in Tinas Stuben.  

Nach oben

Jahreshauptversammlung 2017 beim SoVD Rethen

 

 

Am Freitag, den 17.03.2017, 17.00 Uhr, fand die diesjährige Jahreshauptversammlung des Sozialverbandes Rethen/Leine im Familienzentrum in Rethen, Braunschweiger Straße 2d, statt.

 

Der erste Vorsitzende Jürgen Mroz begrüßte zahlreiche Besucher, darunter den Bürgermeister der Stadt Laatzen Herrn Jürgen Köhne, die Ortsbürgermeisterin von Rethen Frau Helga Büschking sowie den Seniorenbeiratsvorsitzende der Stadt Laatzen und in Personalunion der Region Hannover Herrn Klaus-Dieter Meyer.

 

Nach dem satzungsgemäßen Abarbeiten der Tagesordnung sprach der erste Vorsitzende über die geplanten Aktionen im Jahr 2017, unter anderem über die 100-Jahrfeier des SoVD. Hier wird sich der Stadtverband Laatzen mit einer Wanderausstellung des Landesverbandes im Leine-Einkaufzentrum im November 2017 beteiligen. Auch Vorstandsmitglieder von Rethen werden hierbei das Vorhaben tatkräftig unterstützen.

 

Weiter berichtete der 1. Vorsitzende über die am 29.04.2017 stattfindende Arbeitstagung des Kreisverbandes Hannover-Land, die in Laatzen im H4-Hotel stattfindet wird und bei der mit einem besonderen Schwerpunkt über die geplante Neuausrichtung des SoVD diskutiert werden wird und eventuell wichtige Schritte für die Zukunft getroffen werden sollen. J. Mroz dankte seinen Helfern im Vorstand, wie immer mit einem Blumenstrauß und einem kleinen Präsent.

 

Ausgezeichnet wurde Frau Johanna Gerhardt für 10 Jahre Treue zum SoVD. Unser Revisor Alfred Hampel erhielt ebenfalls eine Urkunde für 10 Jahre Vorstandsarbeit.

 

Nach einem obligatorischen Essen wurde die Versammlung gegen 19.30 Uhr dann beendet.    

Nach oben

"Alaaf und Helau" beim SoVD Rethen

Karnevalsgesellschaft Blau/Weiß aus Döhren gastiert in Rethen.

Bereits zum zweiten Mal gastierten am 17.02.2017 um 15.33 Uhr die Blau/Weißen aus Döhren bei einer Gemeinschaftsveranstaltung des DRK Rethen, der AWO-Rethen/Koldingen und des Sozialverbandes Rethen/Leine in der Pausenhalle der Grundschule. Die Halle war restlos ausverkauft. Viele fleißige Helfer waren vor Beginn der Sitzung damit beschäftigt, die Halle zu schmücken, den Kaffee und den Kuchen vor zu bereiten und diverse Getränke auf den Tischen zu verteilen. Pünktlich um15.33 Uhr eröffnete dann der Musikzug der Karnevalisten mit schmissigen Weisen die Veranstaltung. Schon an dieser Stelle wurde kräftig mitgesungen und mitgeschunkelt. Danach folgten jede Menge Büttenredner, Tänzerinnen und Tänzer. Natürlich durfte auch das Tanz-Mariechen nicht fehlen. Auch das hannoversche Prinzenpaar, Ihre Lieblichkeit Nora I und seine Totalität Prinz Rüdiger I ließen es sich nehmen, Rethen/Leine einen Besuch abzustatten. Weil es ihnen bei uns so gut gefallen hatte und sie an diesem Tage nach uns nur noch eine Veranstaltung hatten, verweilte das Prinzenpaar volle zwei Stunden unter uns. Nach der Veranstaltung waren sich Veranstalter und Organisatoren einig; das war eine super Sache und sie muss unbedingt 2018 wiederholt werden. 

Zur Bildergalerie

Veranstaltungen und wichtige Termine 2017 beim SoVD Rethen

Jahreshauptversammlung beim SoVD Ortsverband Rethen-Leine

Für Freitag den 18. März 2016 hatte der SoVD Ortsverband Rethen-Leine seine Mitglieder zur diesjährigen Jahreshauptversammlung in das Familienzentrum in Rethen, Braunschweiger Str. 2c, geladen. Der 1. Vorsitzende Jürgen Mroz eröffnete die Versammlung mit dem Gruß an alle Anwesenden. Er stellte fest, dass ordnungsgemäß eingeladen wurde und die Beschlussfähigkeit gegeben war. Es folgte ein stilles Gedenken für die im Jahr 2013 verstorbenen Mitglieder. Als Ehrengäste konnte er in Vertretung des erkrankten Bürgermeisters Jürgen Köhne den Vizebürgermeister Ernesto Nebot, Frau Helga Büschking als Ortsbürgermeisterin, Herrn Jürgen Herwig als ehemaligen Gemeindedirektor von Rethen sowie vom SoVD Kreisvorstand Hannover-Land Brigitte Kleen und Ulrich Opel begrüßen. Nach den Gruß- und Dankesworten der Gäste wurde Protokoll der letzten Jahreshauptversammlung verlesen. In seinem Bericht informierte der 1. Vorsitzende ausführlich über seine Tätigkeiten  für den Ortsverband durch u.a. das Organisieren von Vorträgen der unterschiedlichsten Art. Er verwies auf die letzten Fahrten und die rege Beteiligung bei den Kaffeenachmittagen. Weiterhin berichtete er über seine zahlreichen Tätigkeiten als Vorsitzenden des Kreisverbandes Hannover-Land und dankte seinen Vorstandskollegen für die gute Zusammenarbeit. Es folgte der Kassenbericht der Schatzmeisterin Helga Dieselhorst. Der Sprecher der Revisoren Tobias Münkner stellte fest, dass das Kassenbuch ordnungsgemäß und einwandfrei geführt wurde. Der Vorstand wurde einstimmig entlastet. Die Wahlen führte Ulrich Opel als Wahlleiter durch .
Es wurden ohne Gegenstimmen gewählt:

  • 1. Vorsitzender: Jürgen Mroz,
  • 2. Vorsitzende: Ingrid Rotter,
  • Schatzmeisterin: Helga Dieselhorst,
  • Schriftführerin: Ingrid Rotter,
  • Frauensprecherin:  Ilsedore Schökel,
  • Beisitzer: Ursula Munkel, Irmgard Weimer und Getrud Brunke,
  • Kassenrevisoren: Tobias Münkner, Alfred Hampel und Josef Weimer.

Die Gewählten nahmen die Wahl an.

Es folgten die Ehrungen.
Waltraud Schneider wurde für ihre 10-jährige Zugehörigkeit zum SoVD und Ursula Munke für ihre 20-jährige ehrenamtliche Vorstandstätigkeit geehrt.

Zum Abschluss der Jahreshauptversammlung wurde ein Imbiss gereicht.

Helau und Alaaf beim SoVD in Rethen/Leine

Am Samstag, den 30.01.2016 waren in Rethen/Leine die Narren los, den in der Pausenhalle der Grundschule in Rethen gastierten die Blau/Weissen Funken aus Döhren.
Diese Veranstaltung, organisiert von der AWO Rethen, dem DRK Rethen und dem Sozialverband Rethen, bot vor ausverkauftem Haus ein großes und abwechslungsreiches Programm, das keine Wünsche offen lies.
Der Sitzungspräsident Martin Weber führte gekonnt durch das zweieinhalbstündige Programm.
Ob der Tanz der Funkengarde, dem Tanz des Funkenmariechens oder verschiedene Büttenreden, für jeden Geschmack  war etwas dabei.
Besonders hatte es den Besuchern der jüngste Trompeter des Musikzuges angetan. Der Knirps, ganze drei Jahre alt, zeigte in seinen Bewegungen und seinem Taktgefühl seinen älteren Mitstreitern des Musikzuges, wo es lang geht.
Die Besucher waren schier aus dem Häuschen und war allesamt der Meinung; so etwas habe es in Rethen noch nicht gegeben.
Als Höhepunkt der Veranstaltung gaben sich sein Tollität Prinz Phillip I. und ihre Lieblichkeit Prinzessin Sara I. in Rethen die Ehre, diesem tollem Fest ihre Aufwartung zu machen.
Alle waren sich einig, auch im nächsten Jahr sollte es wieder eine solche Veranstaltung geben.  

SoVD Rethen /Leine on Tour! Fahrt zum Gänsebraten-Essen in der Bauernstube Schenken-Küche in Ovenhausen

Am 26.11.2015 war es wieder einmal soweit!

Fünfzig gut gelaunte Mitglieder und Gäste  aus Rethen und Gleidingen machten sich bei herrlichem Wetter, gut organisiert von dem Busunternehmen G.-Reisen aus Hüllhorst, auf den Weg zur Schenkenküche nach Ovenhausen.
Über die Bundesstrasse 3 nach Elze und weiter über die B64 Richtung Eschershausen, ging die Fahrt nach Höxter.
Wieder einmal liebevoll verpackt von unserer Schatzmeisterin Helga wurde im Bus eine kleine Leckerei verteilt.
Da noch etwas Zeit vor dem Mittag-Essen war, machten wir noch Halt am Schloss Corvey. Dieses ehemalige Benediktiner-Kloster und die heutige Schloss-Anlage ist in seiner 1200-jährigen Geschichte ein bedeutsamer Ort, der auf einzigartiger Weise Kunst, Kultur, Architektur und Geschichte verbindet. Deshalb ist Schloss Corvey auch 2014 zum Welt-Kulturerbe ernannt worden.
Weiter ging dann die Fahrt zur Schenkenküche nach Ovenhausen bei Höxter. Diese alte Bauernstube wurde nach 20 Jahren Leerstand von Anton Böger 1977 übernommen und nach vierjähriger Bauzeit als Schenken-Küche liebevoll hergerichtet.1981 wurde sie dann neu eröffnet. Heute bietet das Lokal Platz für ca. 300 Gäste. In drei verschieden großen Räumen mit einem großen Kamin im Mittelpunkt des Raumes. Mittlerweile ist die Schenken-Küche der Geheim-Tipp, der weit über die Grenzen von Bielefeld, Herford, Hannover und Kassel bekannt ist.  
Das rustikale Gänsebraten-Buffet hielt dann auch, was uns vorher versprochen wurde. Auch Knecht Ruprecht erschien und trug den Anwesenden eine Weihnachtgeschichte und einige Gedichte vor. Die Wirtsleute animierten dann unsere Mitglieder noch zu einem Holschuhtanz. Lustig verkleidet wurde so kräftig zur Musik getanzt.  
Gut gestärkt und bei bester Laune machten wir uns auf den Weg nach Hameln. Dort besuchten wir noch den Weihnachtsmarkt in der alt-ehrwürdigen Altstadt der Wesermetropole.
Gegen 17.30 Uhr machte sich der SoVD-Tross wieder auf den Heimweg und allen waren sich einig: Das war ein rundum gelungener Tag.

Faschingsfeier beim SoVD Rethen

Der SoVD-Rethen/Leine hatte am 05. Februar zu einer Faschingsfeier eingeladen, welche großen Anklang fand. Es wurde geschunkelt, gesungen und viel gelacht. Die vielen lustigen Hüte der Gäste waren ein schönes Bild. Für viele Lacher sorgen die Vorführungen vom Vorstand –sie spielten ein Ehepaar- und den 2 Damen, die als Putzfrauen begeisterten. Es gab Berliner und Krapfen für den Magen und viel Musik zum Mitsingen. So waren sich alle einig, es war eine gelungene Faschingsfeier.

Weihnachtsfeier beim SoVD Rethen

 

 

Am Donnerstag, den 04. Dezember 2014 kam im Familienzentrum in Rethen, Braunschweiger Straße 2d, der SoVD Ortsverband Rethen/Leine zu seiner traditionellen Weihnachtsfeier zusammen. Nach einer herzlichen Begrüßung durch den Vorsitzenden, Jürgen Mroz, wurden die Gäste zunächst gebeten, sich beim Kaffee und Kuchen noch ein wenig zu gedulden, da die Kinder aus der Kita erwartet wurden. Dann war es soweit, die Schar „Kleiner Zwerge“ wuselte in den Raum und brachten mit Ihren Weihnachtsliedern alle Anwesenden zum Mitsingen. Der sehr schön geschmückte Raum, der Tannenbaum und die Lieder ließen dabei schnell weihnachtliche Stimmung aufkommen. Nach dem Kaffeetrinken  wurde in Begleitung auf einem Akkordeon alle alten und bekannten Weihnachtslieder gesungen. Die Weihnachtsmannhelfer hatten für alle eine Überraschung bereit, welche gut für den Magen war. Der Vorstand sprach über das letzte Jahr und bedankte sich bei seinen „DAMEN“ für die geleistete Arbeit in diesem Jahr. Alles in allem war es eine sehr gelungene Weihnachtsfeier.   

Der SoVD-Rethen wünscht allen Mitgliedern und Freunden ein frohes und gesundes Weihnachtsfest  und einen guten Rutsch ins "NEUE JAHR 2015".

Weinfest beim SoVD Rethen

Am 02. Oktober hatte der SoVD Ortsverband Rethen/Leine zu einem Weinfest in das Familienzentrum in Rethen geladen. Erfreulich war die gute Resonanz, den  viele Mitglieder und Gäste waren zu diesem bunten Anlass gekommen. Auch musikalisch war es ein sehr gelungener Nachmittag. Es wurde ein Mix aus Schlager, Operette und Evergreens gespielt. Die Lieder wurden mitgesungen, es wurde getanzt und geschunkelt. Auch der Wein und die gut zubereiteten Brote mundeten allen. Am Rande des Festes sprach der Vorstand über die Wünsche der Mitglieder zu den geplanten Fahrten im kommenden Jahr. Daneben wurde schon auf das Wurstessen am 13. November um 15:00 Uhr im Familienzentrum hingewiesen. Der SoVD Rethen hofft auf eine rege Beteiligung und freut sich auf ein Wiedersehen beim Wurstessen.

Anmeldung nimmt ab sofort Monika Blumberg unter Telefon 05102 - 4135 entgegen.

Vorstandswahlen beim SoVD Ortsverband Rethen

SoVD-Rethen/Leine. Die Mitgliederversammlung des OV Rethen fand am 21.03.2014 im Familienzentrum Braunschweiger Str. 2c statt. Der 1. Vorsitzende Jürgen Mroz eröffnete die Versammlung mit dem Gruß an alle Anwesenden. Er stellte fest, dass ordnungsgemäß eingeladen wurde und dass die Beschlussfähigkeit gegeben war. Es folgte ein stilles Gedenken für die im Jahr 2013 verstorbenen Mitglieder. Als Ehrengäste konnte er unseren Bürgermeister Herrn Thomas Prinz, Frau Helga Büschking als Ortsbürgermeisterin und Vorsitzende der AWO, Herrn Jürgen Herwig als ehemaligen Gemeindedirektor von Rethen, Frau Neumann und Herrn Klaus-Dieter Meyer vom Seniorenbeirat, Frau Marlis Schreiber vom DRK und Frau Petra Nünemann vom SoVD Kreisvorstand begrüßen. Nach den Gruß- und Dankesworten von Herrn Prinz und Frau Büschking verlass die 2. Vorsitzende/Schriftführerin Frau Monika Blumberg das Protokoll der letzten Jahreshauptversammlung. Der 1. Vorsitzender Jürgen Mroz gab seinen Jahresbericht ab. Er verwies auf die letzten Fahrten und die rege Beteiligung bei den Kaffeenachmittagen. Weiterhin berichtete er über seine zahlreichen Tätigkeiten im Kreis- und Stadtverband und dankte seinen Vorstandskollegen für die gute Zusammenarbeit. Es folgte der Kassenbericht unserer Schatzmeisterin Frau Helga Dieselhorst. Der Sprecher der Revisoren Herr Tobias Münkner stellte fest, dass das Kassenbuch ordnungsgemäß und einwandfrei geführt wurde. Der Vorstand wurde einstimmig entlastet.
Die Wahlen führte Frau Petra Nünemann als Wahlleiterin.
Um es kurz zu machen: Es wurden ohne Gegenstimmen gewählt: 
1. Vorsitzender: Jürgen Mroz
2. Vorsitzende: Monika Blumberg
Schatzmeisterin: Helga Dieselhorst
Schriftführerin: Monika Blumberg
Frauensprecherin:  Ilsedore Schökel
Beisitzer: Alfred Hampel  und Josef Weimer
Kassenrevisoren: Tobias Münkner, Alfred Hampel und Josef Weimer.
Es folgte die Ehrung für Mitglieder, die dem SoVD 10 Jahre, 25 Jahre und 50 Jahre angehören. Im Anschluss gab Monika Blumberg Auskunft über das neu gewählte Kuratorium des Familienzentrums. Es folgte die Einladung zum 03.April 2014 für alle Anwesenden.

Weihnachtsfeier beim SoVD Rethen

Der SoVD-Rethen feierte sein Weihnachtsfest am 12.12.2013 im Familienzentrum Braunschweiger Str. in Rethen. Viel Aufregung war diesem Fest voraus gegangen. So wurde die Fahrt nach Goslar wegen dem Sturm abgesagt, was sehr schade war. Dann musste für alle ein Geschenk gebastelt werden, was viel Spaß und auch einige Arbeit war. Aber wir haben es geschafft. Die Tische waren schön geschmückt mit Tanne, roten und goldenen Kugeln, Kaffee und Kuchen standen bereit so das die Weihnachtsfeier starten konnte. Wie war die Überraschung groß als aus der Kita die Kleinen Knirpse in den Saal kamen und gesungen haben. Die Großen haben mitgesungen und die Fingerspiele mitgemacht --was gar nicht einfach war. Zum Schluss gab es für die Kleinen noch etwas Süßes und viel, viel Winken zum Abschied. Die Hunde-Weihnachtsgeschichte brachte so manchen zum Schmunzeln und Nachdenken. Auch wurden noch manche Anekdoten vorgelesen. Großen Anklang fanden die Handbemalten- Kerzen die jeder erhielt. Es wurden mit Gittare und Mundharmonika die alten Weihnachtslieder gesungen. Rundum ein schönes Weihnachtsfest........ Der SoVD-Rethen wünscht "Allen" ein schönes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins Jahr 2014. Auf ein gesundes Wiedersehen am 09.01.2014.

Der SoVD Rethen unternimmt einen Tagesausflug an den Schieder Stausee

Der SoVD-Rethen startete am 05.09.2013 um 8.00Uhr seine Fahrt zum Schiederstausee. Im Bus war die Stimmung gut und als es Unterweg noch Frühstück gab wurde die Laune immer besser.  Als der Bus dann am Freizeitzentrum SchiederSee  ankam, wurde die MS SchiederSee von allen Teilnehmern gestürmt. Das Wetter war herrlich und der See sehr ruhig.( Zur Info: Der See ist 500m breit und 3,5 km lang! )Vom Sonnendeck  des Schiffes aus ,hatte man einen tollen Blick auf den 8 km langen Rundweg um den See. Nach der Einstündigen Rundfahrt ging es mit dem Bus ins Kalletal zum Restaurant Tannenhof. Dort erwartete uns schon eine gedeckte Tafel und das sehr freundliche Personal. Es gab ein reichhaltiges 3-Gänge Menu. Das schmeckte wie bei Muttern!. Gegen 15 Uhr ging es dann wohl gestärkt weiter bis Bad Pyrmont. Dort konnte jeder sich im Kurpark unter Bäumen bei einem Kaffee oder Eis  das Treiben eines Kurbetriebs ansehen. Um 17.30 Uhr ging es dann gut gelaunt und zufrieden wieder nach Haus. Das war eine sehr schöne Fahrt, jeder war zufrieden und  fragte schon nach der nächsten Fahrt. Ein kleiner Trost :  Der SoVD-Rethen veranstaltet am 05.12.2013 eine Fahrt nach Goslar zum Weihnachtsmarkt. Bis dahin Tschüß

Der SoVD Rethen fährt zum Spargel essen und besucht Minden

Am 31.05.2013 war es wieder soweit. Der SoVD-Rethen/Leine hatte seine Mitglieder wieder zu einer Tagesfahrt eingeladen. Dieses Mal ging es zum Spargelhof Thiermann in Kirchdorf bei Nienburg. Mit dabei war eine Gruppe vom SoVD-Hemmingen ,die sich hierbei gerne uns angeschlossen hatte. Schon auf der Hinfahrt wurde viel gelacht und das kleine Präsent, liebevoll von unserer Schatzmeisterin Helga Dieselhorst verpackt und verteilt, tat ein übriges, dass dieser Tag trotz des miesen Wetters wieder unvergessen bleibt.
Als wenn jemand einen Vorhang weggezogen hatte, wurde der Himmel kurz hinter Bad Nenndorf immer heller und die Sonne schien aus allen Knopflöchern. Zeitweilig stieg dann das Thermometer bis auf 25 Grad. Gut gelaunt kam dann die Gruppe von 42 Personen so gegen 11.30 Uhr in Kirchdorf an.
Das überaus reichhaltige Spargel-Büfett lies keine Wünsche offen und alle waren voll des Lobes über das gute Essen. Gut gestärkt machten wir uns dann so gegen 13.15 Uhr auf den Weg nach Minden. Bei strahlendem Sonnenschein wurde dann die historische Stadt erkundet. Hierbei sei besonders der mehr als 1200 Jahre alte Dom, das Rathaus, Bauten der Weserrenaissance, die preußischen Militärbauwerke, solide Bürger- und Fachwerkhäuser sowie zahlreiche Denkmäler zu erwähnen. Allein die vielen alten Fachwerk-
Häuser, reichlich mit Ornamenten verziert, haben die Mindener Altstadt zu einem unvergesslichem Erlebnis gemacht. Mit so vielen tollen Eindrücken, einem leckeren Eis oder Cappochino und einer selbst gebackenen Rum-Kugel von Helga Dieselhorst machten wir uns dann so gegen 16.20 Uhr wieder auf den Heimweg. Wie schon auf der der Hinfahrt las Jürgen Mroz wieder jede Menge Schmunzel-Geschichten vor und so wurde die Heimfahrt im sonnendurchfluteten Bus und jede Menge guter Laune zu einem unvergesslichem Erlebnis. Als der Bus so gegen 18.15 Uhr wieder in heimatliche Gefilde einlief ,waren alle Teilnehmer der Meinung: Das war ein schöner Tag!